Das Mission Statement

Jede Kanzlei braucht ein Mission Statement. Und weil das so ist hat auch jede Kanzlei ein Mission Statement. Meines Erachtens bringt das gar nichts: es ist doch wohl logisch, dass sich jeder Rechtsanwalt so gut wie möglich darstellen wird.

Natürlich ist ein Rechtsanwalt für seine Mandanten da, er will das Beste für sie erreichen, selbstverständlich ist er gut, gewissenhaft, solide, vertrauenswürdig. Es würde doch keiner schreiben, dass er keine Ahnung hat, unsolide ist und eine Klatschbase!
 
Wozu also ein Mission Statement?
Wie man sieht, habe ich mich lange dagegen gewehrt, schreibe nun aber doch eins. Weil halt jede Kanzlei eines hat, also auch wir eines haben müssen. Das wird erwartet und wir erfüllen die Erwartungen unserer Mandanten.

Ich hasse Selbstbeweihräucherung, ich habe mir daher geschworen nicht darüber zu schreiben, wie toll und wie gut wir sind. Denn ehrlich gesagt, ich halte uns für so gut wie die anderen auch. Überall wird mit Wasser gekocht, auch bei uns.
Und dann kommt es halt auf den individuellen Geschmack an. der eine findet es würzig, der andere zu scharf (vgl. auch Auswahlkriterien für Rechtsanwälte).

Alle Kanzleien arbeiten mehr oder weniger gleich. Daraus ein Mission Statement ableiten zu wollen, das den Namen verdient,  erscheint mir nicht wirklich möglich.
Aber es gibt gleichwohl Unterschiede.

Nur finden sie sich im Wesentlichen nicht im juristischen, wirtschaftlichen oder in einem sonstigen objektivierbaren Bereich. Denn da müssen alle Kanzleien gleich sein, denn sonst sind sie schlicht weg vom Markt. Gehen Sie also ruhig davon aus:  jeder Rechtsanwalt versteht sein Geschäft.

Unterschiede gibt es aber in der Art und Weise, wie es betrieben wird. Und da bin ich überzeugt, dass Paule&Partner etwas Besonderes zu bieten hat. Die Hingabe oder auf Neudeutsch die Passion. Das ist natürlich etwas, das man von jedem Rechtsanwalt erwarten kann. Nur die Erfahrung mit Paule&Partner und den Mandaten zeigt, das wir insoweit offenbar doch etwas Besonderes sind.

Aber diese Besonderheit ist sehr schwer zu vermitteln. Denn wie soll man es nachvollziehbar machen, dass es für den Mandanten ein Gewinn ist, dass die in der Kanzlei vereinten Rechtsanwälte mehr als nur Geschäftspartner, sondern persönliche Freunde sind? Wie soll man beschreiben, dass die Rechtsanwälte bei jedem der - zugegebenermaßen ausführlichen - Mittagessen die Fälle in allen Aspekten kreuz und quer beleuchten, reflektieren, verwerfen und argumentieren? Tatsache ist jedenfalls, dass viele Mandanten seit Jahren bei uns sind und weit über rechtliche Dinge hinaus unsere Nähe suchen.

Im Zeitalter von Computern ist es angesichts des Kostendrucks, der auch bei Rechtsanwälten vorherrschend ist, üblich geworden, alle Arbeitsschritte zu standardisieren, zu vereinfachen und weiter zu optimieren.

Legt man diese betriebswirtschaftliche Messlatte an, dann dürfte unsere Kanzlei eine der uneffektivsten Kanzleien überhaupt sein. Denn wir schreiben jeden Schriftsatz, jeden Brief, jeden Vertrag oder jedes sonstige Papier neu.

Natürlich kommt uns unsere Erfahrung zugute und natürlich schauen wir uns auch Verträge und Unterlagen an, die bei uns vorhanden sind. Man muss das Rad nicht neu erfinden! Aber die Entscheidung, welches Rad an welches Vehikel, wann und zu welchem Zweck genau passt, die muss man halt individuell treffen. Und dann kommen die entsprechenden Anpassungsarbeiten: es ist niemals so, dass ein noch so guter Schriftsatz 1 zu 1 übernommen werden kann.

Und ich bin überzeugt, dass genau diese individuelle und individualisierte Bearbeitungsweise einen wesentlichen Unterschied zu unseren Mitbewerbern ausmacht. Denn nur diese Mehrarbeit bewirkt diese besondere Verbindung von Mandant und Rechtsanwalt und deshalb es auch so wichtig, dass Mandant und Rechtsanwalt zueinander passen.
 

Taunusstraße 5 A, 65183 Wiesbaden | +49 (0) 611 3081551 | info@paule-partner.de


Kontakt | Impressum | Datenschutz 

Rechtsanwalt Wiesbaden

Rechtsanwalt Wiesbaden